Anzeige
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter

Menschen und unternehmerische Erfolgsgeschichten

„Der Unternehmerpreis der Region 38“ und die drei Finalisten

Gips, Holz, Stein, Terracotta, Bronze und Stahl sind die Materialien mit denen der akademische Bildhauer Magnus Kleine-Tebbe aus Braunschweig arbeitet. Foto: Dr. Josef Temming

Herausragende Unternehmer der Region 38 wurden gesucht – und gefunden! Die Kriterien für eine Teilnahme am Wettbewerb „Unternehmerpreis der Region 38“ waren unternehmerischer Erfolg, innovative Ideen, vorbildliche Unternehmensführung, nachhaltiges Wirtschaften und natürlich das Bekenntnis zu unserer Region.

Persönlichkeiten, die mit Engagement, Rückgrat und Visionen die wirtschaftliche Stärke der Region demonstrieren. Die drei Finalisten sind Ehme de Riese aus Wolfsburg, die Kosatec Computer GmbH aus Braunschweig und die Sympatec GmbH aus Goslar werden auf unserer Homepage vorgestellt. Die Wirtschaftsredaktionen von Standort38 und der Braunschweiger Zeitung aus dem BZV Medienhaus, die Braunschweiger Privatbank und Die Familienunternehmer e.V. verleihen am 7. September 2017 zum ersten Mal den „Unternehmerpreis für die Region 38“. Die Initiatoren haben es sich zur Aufgabe gemacht, das Unternehmertum zu stärken und die soziale Verantwortung hervorzuheben. Im Rahmen der festlichen Preisverleihung erhält die „Unternehmerpersönlichkeit der Region 38“ im Konferenz-Center des BZV Medienhauses eine Holzskulptur des renommierten Bildhauers Magnus Kleine-Tebbe.

Der Preis und der Künstler

Gips, Holz, Stein, Terracotta, Bronze und Stahl sind die Materialien mit denen der akademische Bildhauer Magnus Kleine-Tebbe aus Braunschweig arbeitet. Er fertigt damit ausdrucksstarke figürliche und abstrakte Skulpturen und Plastiken an. Traditionelle und moderne Bildideen entstehen bei ihm als Freihandzeichnungen oder als dreidimensionale CAD-Entwürfe. Die plastische Umsetzung als Portrait, Akt, freie Form, Landschaft, Raumplanung, Architekturelement oder technische Konstruktion realisiert er auch als private oder öffentliche Auftragsarbeiten. Seit 1988 hat der Bildhauer zahlreiche Kunstwerke in einem breiten künstlerischen Repertoire geschaffen und die Ergebnisse in diversen Ausstellungen präsentiert.

Der „Unternehmerpreis der Region 38“ ist eine circa 40 cm hohe, aus Nussbaumholz geschnitzte Skulptur. Kleine-Tebbe erläutert: „Die dargestellte Verbindung von Industriebau und Baum ist mehrschichtig zu interpretieren. Stichworte wie Unternehmergenerationen, Nachhaltigkeit, Umweltbewusstsein, Unternehmerpersönlichkeit, Wachstum und Einzigartigkeit zielen auf die angedachte symbolische Bedeutung.“

Schlagwörter
Unternehmerpreis, Region 38, Finalisten


Kommentar schreiben
Um zu kommentieren, müssen Sie sich anmelden!
In diesem Artikel genannte Unternehmen
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige