Erfolgsgeschichten aus der Mitte der Wirtschaft

Der Unternehmerpreis der Region 38 geht in die zweite Runde

Die Initiatoren mit den Nominierten im Jahr 2017: Claas Schmedtje, Ingo Weiss, Preisträger Dr. Stephan Röthele, Ehme de Riese, Andreas Sander und Sascha Köckeritz. Foto: Holger Isermann

Die Bedeutung des Mittelstandes für die Wirtschaft ist belegt und viel zitiert. Trotzdem fremdeln die Deutschen mit dem Unternehmertum, schon in den Schulbüchern wird den Kleinsten der Weg in die abhängige Beschäftigung als beruflicher Normalfall vorgezeichnet. Dabei deuten wesentliche gesellschaftliche und ökonomische Entwicklungen darauf hin, dass zukünftig mehr und nicht weniger Selbstständigkeit geboten sein dürfte, um zeitgemäße Arbeitsformen und Innovation zu ermöglichen.

Unser Beitrag dazu ist ein journalistischer: Standort38 portraitiert in jeder Ausgabe Menschen und ihre Unternehmen aus der Region. Wir erzählen ihre Geschichten und wie sie aus einer Idee ein Geschäft und damit zugleich sich selbst verwirklicht haben. Im vergangenen Jahr gab es dafür zum ersten Mal ein breiteres Forum als dieses Magazin. In Kooperation mit der Braunschweiger Zeitung, dem Familienunternehmerverband und der Braunschweiger Privatbank wurde der Unternehmerpreis der Region 38 ins Leben gerufen und am 7. September im Rahmen einer feierlichen Gala im BZV Medienhaus an Stephan Röthele verliehen. Sein Unternehmen Sympatec ist eine Ausgründung aus der TU Clausthal, ein Hidden Champion. Röthele hat es mit Weitsicht und einer technischen Neuentwicklung an die Weltmarktspitze der Partikeltechnik geschafft. Ausgezeichnet wurden außerdem Wolfsburgs bekanntester Optiker Ehme de Riese und Kosatec-Geschäftsführer Andreas Sander.

Dass der Unternehmerpreis keine Eintagsfliege werden soll, hatten die Initiatoren bereits während der Gala verkündet. Jetzt geht er in die zweite Runde. Bewerben Sie sich bis zum 31. Mai oder nominieren Sie eine Unternehmerpersönlichkeit, die herausragt! Gewürdigt werden erneut ökonomischer Erfolg, innovative Ideen, vorbildliche Unternehmensführung, nachhaltiges Wirtschaften und natürlich das Bekenntnis zur Region. In der Jury sitzen neben den Initiatoren Sascha Köckeritz (Leiter der Braunschweiger Privatbank), Ingo Weiß (Regionalkreis Braunschweig im Verband der Familienunternehmer) und Claas Schmedtje (Geschäftsführer BZV Medienhaus), Rolf Schnellecke (Gesellschafter und Aufsichtsratsvorsitzender der Schnellecke Group), Dr. Bernd Meier (Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Braunschweig), Prof. Dr. Simone Kauffeld (Vizepräsidentin der TU Braunschweig), Dr. Christine Hawighorst (Leiterin der Unternehmenskommunikation und nachhaltigen Unternehmensentwicklung bei der CEWE Stiftung) und Richard Borek jun. (Geschäftsführer Richard Borek Unternehmensgruppe).

Alle weiteren Informationen, Fotos und Videos des vergangenen Wettbewerbs sowie das Bewerbungsformular finden Sie unter
www.unternehmerpreis38.de

 

^