Der Schreibtisch von Dr. Melanie Vonau

Inhaberin des jüngst gegründeten Unternehmens beside. und Lehrbeauftragte für Führung und Personalentwicklung an der TU Braunschweig

Dr. Melanie Vonau Inhaberin des jüngst gegründeten Unternehmens beside. und Lehrbeauftragte für Führung und Personalentwicklung an der TU Braunschweig. Foto: Derya Özlük

Dr. Melanie Vonau Inhaberin des jüngst gegründeten Unternehmens beside. und Lehrbeauftragte für Führung und Personalentwicklung an der TU Braunschweig. Foto: Derya Özlük

Eine eigene Leadership- und Managementberatung war schon länger ihr Traum. Am 1. Januar dieses Jahres hat die promovierte Psychologin ihn sich erfüllt und dem Kind den Namen beside. gegeben. Seitdem bietet Dr. Melanie Vonau bedarfsorientierte Coachings, Trainings und Beratungen für Manager, Führungskräfte und Nachwuchskräfte aller Unternehmerbranchen.

Die Schwerpunkte der 46-Jährigen: Change Management, Leadership und Corporate Culture im Kontext des gesellschaftlichen und technologischen Wandels. Im Unterschied zu vielen anderen Coaches kann Vonau auf ihr tiefgreifendes psychologisches und wirtschaftliches Wissen zurückgreifen und ein ganzheitliches Berater-Paket anbieten. Bereits vor knapp drei Jahren stand das Konzept, sie zögerte jedoch aufgrund der Diesel-Krise: Nicht abschätzbar sei damals die wirtschaftliche Entwicklung gewesen, erzählt sie und bleibt zunächst weiterhin bei ihrem früheren Arbeitgeber Volkswagen Financial Services. Als Neueinsteigerin startet sie in die Unternehmerwelt – aber eine Anfängerin ist sie nicht: Denn sie blickt auf insgesamt 17 Jahre Berufserfahrung zurück, davon zehn in der freien Wirtschaft in Bereichen der Personal-, Organisations- und Unternehmensentwicklung. Los ging es zunächst als Industriekauffrau. Sie merkte schnell: „Das kann nicht alles sein“, und beginnt ein Psychologie-Studium. Während der anschließenden Promotion fokussiert sie sich zielstrebig auf ihre Karriere, arbeitet nebenbei als wissenschaftliche Hilfskraft an der Universität, beginnt parallel eine verhaltenstherapeutische Zusatzausbildung und schmeißt den Haushalt und kümmert sich um die Kinder.

Highlights im Arbeitsalltag: damit kennt sich Dr. Melanie Vonau aus. Foto: Derya Özlük
Highlights im Arbeitsalltag: damit kennt sich Dr. Melanie Vonau aus. Foto: Derya Özlük

„Da war ich phasenweise am Limit, ganz klar“, gibt sie zu. Im Laufe der fünfjährigen therapeutischen Tätigkeit coached sie zusätzlich Führungskräfte. „Da war für mich klar: Das will ich machen.“ Also startet sie bei INSITE Interventions, „einem Unternehmen, das externen Mitarbeitern Beratungen anbietet. Ich hatte die Aufgabe, einen Standort in Hannover aufzubauen.“ Während dieser Zeit habe sie viel gelernt, auf Betriebsversammlungen gesprochen, Kundenakquisen durchgeführt und mehrere hundert Mitarbeiterberatungen übernommen. Dabei waren die Anfragen divers: „Von Mitarbeitern mit Suchtproblematiken bis hin zu Führungskräften auf sehr hoher Ebene, die Unterstützung suchten“. Letzteres ist heute noch so. „Führungskräfte werden mit gesellschaftlichen und technologischen Veränderungen konfrontiert und suchen einen vertraulichen Rahmen, um sich auszutauschen und Lösungen zu finden. An sie werden sehr hohe und komplexe Anforderungen gestellt. “

Digitalisierung bedeute eben nicht nur, Prozesse zu digitalisieren, die bisher analog gelaufen sind, sondern auch auf die Kundenwünsche einzugehen, die sich ebenfalls massiv verändert haben. Der Kunde wolle individualisiert, schnell und wertschätzend behandelt werden. An die neue Generation von Entscheidern appelliert sie: „Führung ist ein erfolgskritischer Faktor: Mit Führung steht und fällt der Erfolg eines Unternehmens.“

^