Anzeige
22. November 2021
Advertorial

One Vision of Queen ist zurück!

Nach der ersten Tour kehrt „One Vision of Queen feat. Marc Martel“ im Frühjahr 2022 nach Braunschweig zurück.

Spektakuläre Show: Marc Martel zelebriert mit "One Vision Of Queen" die Hits der legendären britischen Hardrock-Band. Foto: Dita Vollmond

Spektakuläre Show: Marc Martel zelebriert mit "One Vision Of Queen" die Hits der legendären britischen Hardrock-Band. Foto: Dita Vollmond

“Is this the real life? Is this just fantasy?” Fragen, die sich einige sicherlich gestellt haben, als sie Marc Martel auf seiner Tour „One Vision of Queen – One of the world’s most spectacular Queen Tribute Shows“ im vergangenen Jahr zum ersten Mal singen hörten – Grund ist die verblüffende Stimmähnlichkeit zu Freddie Mercury. Auch ohne Schnauzer oder gelbe Lederjacke lässt Marc Martel die legendäre Musik von Queen wieder aufleben und unterhält damit Fans auf der ganzen Welt.

„Du hörst die Stimme, du schließt die Augen und du denkst, es ist Freddie.“

Schon seit seinem Bewerbungsvideo für die offizielle Queen Tribute Show „Queen Extravaganza“ vor neun Jahren tourt Martel um die Welt und zollt einer der größten Rockbands aller Zeiten seinen Tribut. Dabei wollte sich Martel ursprünglich gar nicht auf den Queen Contest bewerben, doch seine Familie und Freunde konnten ihn dazu bewegen – musikalisch unterwegs war er mit seiner eigenen Band „Downhere“ schon im Jahr 1999. Er sang „Somebody to Love“, eine der erfolgreichsten Balladen aller Zeiten, und begeisterte seit Tag eins.

Mittlerweile wurde das Bewerbungsvideo über 37 Millionen Mal angeschaut. Selbst Queen-Bandmitglieder konnten die Ähnlichkeit kaum glauben: „Du hörst die Stimme, du schließt die Augen und du denkst, es ist Freddie. Es ist schon fast unheimlich“, sagt Roger Taylor, Queen-Schlagzeuger. Auch seine Fans sind überzeugt: „Es ist fast so, als wäre Freddie wieder da und würde neue Musik machen.“

Marc Martel ist nicht nur seit zehn Jahren mit der offiziellen Queen Tribute Show unterwegs, sondern inszeniert zudem seine eigene Queen Show mit dem Titel „The Ultimate Queen Celebration“. Im Jahr 2018 begeisterte er außerdem mit der „Symphonic Queen“ Show, die er gemeinsam mit dem mexikanischen Philharmonie Orchester präsentierte. Aber nicht nur Queen erweckt in dem Musiker sein Talent. Der Künstler verwirklicht sich in Nashville auch selbst und veröffentlicht eigene Alben – oder schlüpft in stimmliche Rollen anderer großer Sänger.

„One Vision of Queen feat. Marc Martel“ live in Braunschweig

Schon 2020 begeisterte der Musiker mit seiner Tour über 70.000 Besucher:innen – nicht nur für Queen, sondern auch für sich und außergewöhnliche Live-Shows. Nächstes Jahr ist das Phänomen erneut live in Braunschweig zu bestaunen. Nach der ersten Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz kehrt „One Vision of Queen feat. Marc Martel“ im Frühjahr 2022 zurück: Marc Martel wird am 26. Januar 2022 live und in Braunschweig erneut zu Freddie Mercury.

Alle weiteren Informationen und Tickets unter www.tickets.undercover.de

Auch interessant