5. Oktober 2020
Aus der Region

Auszeichnung für Regionalverband Großraum Braunschweig

Bundesumweltministerium würdigt Klimaschutzaktivitäten

Manuela Hahn und Patrick Nestler nahmen die Auszeichnung entgegen. Foto: Regionalverband Großraum Braunschweig.

Am 29. September fand auf Einladung der Klimaschutzinitiative (NKI) des Bundesumweltministeriums in Berlin die Abschlussveranstaltung der Masterplan-Kommunen 2016. In diesem Rahmen erhielt der Regionalverband Großraum Braunschweig eine persönliche Auszeichnung für seine Klimaschutz-Aktivitäten.

Manuela Hahn, erste Verbandsrätin, und Projektleiter Patrick Nestler nahmen den Preis entgegen. Hahn sieht in der Auszeichnung eine Bestätigung der letzten drei Jahre, aber auch einen Impuls und eine Motivation für die zukünftige Arbeit: „Das Ziel, die CO₂-Emissionen bis 2050 um 95 Prozent und den Endenergieverbrauch um 50 Prozent gegenüber 1990 zu senken, verlieren wir auch nach Ende der Förderperiode des BMU nicht aus den Augen und wird weiterhin eines der wichtigsten Projekte des Verbands bleiben. Diese Auszeichnung gibt uns die Möglichkeit, das bisher Erreichte zu betrachten, daraus zu lernen und uns für die kommenden Aufgaben zu aufzustellen.“

Auch interessant