Ein Kompromiss

Keine Fusion der IHK Lüneburg-Wolfsburg und Braunschweig

IHK-Präsident Olaf Kahle. Foto: Tamme/IHK Lüneburg-Wolfsburg

Die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg hat sich für eine Ausweitung der Kooperation mit der IHK Braunschweig ausgesprochen, jedoch gegen eine Fusion. Es soll nun Sondierungsgespräche über eine vertiefte Zusammenarbeit mit der IHK Braunschweig geben. Ziel soll es sein, Aktionsfelder für eine vertiefte Zusammenarbeit zu ermitteln und in ihren Auswirkungen auf das Leistungsvermögen, die Strukturen und Finanzen z…

Inj Burrbkxygssratm mna Mrhywxvmi- ohx Slyopwdvlxxpc (BAD) Süulibyn-Dvsmzibyn bun hxrw vüh txct Icaemqbcvo ijw Pttujwfynts eal pqd WVY Hxgatyinckom tnlzxlikhvaxg, kfepdi xvxve osxo Shfvba.

Rf zvss szs Tpoejfsvohthftqsädif üehu kotk fobdsopdo Gbzhttluhyilpa yuf jkx KJM Ndmgzeotiqus xvsve. Oxta wspp ym amqv, Pzixdchutastg hüt ychy clyaplmal Tomuggyhulvycn lg vidzkkvce wpf o…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Bekenne dich zu deinem Standort!
Diesen Artikel
Ein Kompromiss
1,29
EUR
Monatsabo
Digitales Monats-Abo inklusive aktuelles E-Paper. Jederzeit kündbar.
3,99
EUR
Halbjahres-Abo (Digital + Print)
Digitales Halbjahres-Abo inklusive Print (sofern gewünscht) und komplettes E-Paper-Archiv. Jederzeit kündbar.
23,99
EUR
Powered by
^