15. Mai 2017
Aus der Region

Minister stellt Steuerschätzung für Niedersachsen vor

Was passiert mit den üppigen Steuermehreinnahmen in Niedersachsen? Das verkündet Finanzminister Schneider heute in Hannover

Niedersachsens Finanzminister Peter-Jürgen Schneider (SPD) spricht am 13.10.2015 während der Debatte zum zweiten Nachtragshaushalt im niedersächsischen Landtag in Hannover (Niedersachsen) zu den Abgeordneten. (zu dpa "Schneider gibt Ergebnisse der Steuerschätzung bekannt" vom 14.05.2017) Foto: Amelie Richter/dpa

Nach der aktuellen Schätzung können Bund, Länder und Kommunen auf weit mehr Steuereinnahmen hoffen als bisher geplant. Am Montag (13.30 Uhr) will Finanzminister Peter-Jürgen Schneider (SPD) bekanntgeben, mit welchen zusätzlichen Einnahmen Niedersachsen rechnen kann.

Die Steuerschätzer gehen in ihrer jüngsten Prognose davon aus, dass der Staat bis 2021 voraussichtlich 54,1 Milliarden Euro mehr kassieren wird als zuletzt erwartet. Allein in diesem Jahr kann insgesamt mit 732,4 Millionen Euro Einnahmen gerechnet werden, das sind 7,9 Milliarden mehr als noch im November prognostiziert.

Auch interessant