Niedersachsens beste Auszubildende

Fünf Landesbeste stammen aus dem IHK-Bezirk Braunschweig

Die Landesbesten aus dem IHK-Bezirk: Dominik Haberlah, Christian Baumeister, Sophie Krone, Justus Widera und Aljoscha Ochs. Foto: IHK

Das Rampenlicht des GOP Varieté-Theaters in Hannover war am 8. November ganz auf sie gerichtet: die landesbesten Auszubildenden aus dem Bereich der niedersächsischen Industrie- und Handelskammern (IHKs). Dabei wurden 98 junge Fachkräfte mit der Note "sehr gut" ausgezeichnet – sie sind die Besten in ihrem Ausbildungsberuf in Niedersachsen geworden. Fünf von ihnen kommen aus dem Bezirk der IHK Braunschweig.

„Für die wirtschaftliche Zukunft unseres Landes sind die vielen hervorragend ausgebildeten jungen Menschen die wichtigste Investition. Sie zeigen, dass das System der dualen Berufsausbildung sehr erfolgreich funktioniert“, konstatiert Anja Klockenhoff, Leiterin der Abteilung Aus- und Weiterbildung bei der IHK Braunschweig.

In diesem Jahr haben in Niedersachsen rund 34.300 an den bundeseinheitlichen Abschlussprüfungen der Industrie- und Handelskammern teilgenommen.

Das sind die Landesbesten aus dem IHK-Bezirk Braunschweig:

Christian Baumeister, Elektroniker für Informations- und Systemtechnik, Siemens AG

Dominik Haberlah, Chemikant, PPM Pure Metals GmbH

Sophie Krone, Fachkraft für Süßwarentechnik, Fachrichtung: Schokolade, Rausch Betriebsgesellschaft mbH

Aljoscha Ochs, Konstruktionsmechaniker, ALSTOM Transport Deutschland GmbH

Justus Widera, Klavier- und Cembalobauer, Fachrichtung Klavierbau, Grotrian, Helfferich, Schulz, Th. Steinweg Nachf. GmbH & Co. KG

^