24. Februar 2016
Aus der Region

Welcome Center in Braunschweig eröffnet

Feierlich eröffnete das zweite Büro am 23. Februar

Akteure, Partner und Förderer eröffnen das Welcome Center der Region am Standort Braunschweig (v.l.): Dr. Bernd Meier, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Braunschweig, Maria Isabel Cáceres Guerrero, Welcome Center Managerin, Michael Doering, Vorstandsvorsitzender der Öffentlichen Versicherung Braunschweig, Ulrich Markurth, Oberbürgermeister der Stadt Braunschweig, Matthias Wunderling-Weilbier, Landesbeauftragter für regionale Landesentwicklung Braunschweig, Sophie Kühn und Noemi Rodriguez López, Welcome Center Managerinnen, Harald Eitge, Leiter der Agentur für Arbeit Braunschweig-Goslar, Oliver Syring, Geschäftsführer der Allianz für die Region GmbH. Foto: Allianz für die Region GmbH/Sebastian Dorbrietz

Im Berufsinformationszentrum (BiZ) in Braunschweig eröffnet am 23. Februar die zweite Dependance der Welcome Center (Standort berichtete). Während der Eröffnungsfeier würdigte Oberbürgermeister Ulrich Markurth das Engagement aller engagiert Beteiligten und freute sich über das innovative, neue Angebot: „Braunschweig ist eine internationale Stadt, die stetig wächst und qualifiziertes Personal sowohl im Bereich Wissenschaft und Forschung als auch im Erziehungs- und Pflegesektor braucht. Mit dem Welcome Center werden Fachkräfte aus dem Ausland dabei unterstützt, hier Fuß zu fassen.“

Neben Braunschweig gibt es noch ein weiteres Welcome Center in Wolfsburg. „Das zeigt, dass wir dieses Thema gemeinsam angehen und die Attraktivität der ganzen Region für ausländische Fachkräfte steigern wollen“, ergänzt Markurth. Auch Unternehmen, die vakante Stellen mit zugewanderten Experten besetzen möchten, finden im Welcome Center Beratung. Interessierte können ab sofort Beratungstermine in Braunschweig oder Wolfsburg vereinbaren.

Das Welcome Center Braunschweig ist von nun an im BiZ der Agentur für Arbeit Braunschweig-Goslar beheimatet. Hausherr Harald Eitge sieht in der neuen Institution eine notwendige Ergänzung zum bestehenden regionalen Angebot. Im Hinblick auf den steigenden Fachkräftebedarf sei es von hoher Relevanz, dass ausländische Fachkräfte bei der Integration in den Arbeitsmarkt unterstützt werden, indem sie an die richtigen Ansprechpartner vermittelt werden, hielt Eitge in seiner Begrüßung fest.

Dass auch Unternehmen auch Unterstützung brauchen, weiß Michael Doering, Vorstandsvorsitzender der Öffentlichen Versicherung Braunschweig: „Der Beratungsbedarf ist da, weil Unternehmen bei der Gewinnung von Fachkräften zukünftig alternative Wege gehen müssen. Durch das Welcome Center können so eventuell vorhandene Barrieren abgebaut und mögliche Informationslücken geschlossen werden.“

Auch Oliver Syring, Geschäftsführer der Allianz für die Region GmbH, begrüßt die Institution: „Unsere Welcome Center-Managerinnen haben viele Erfahrungen in der Integrationsarbeit gemacht und wissen, welche Informationen Unternehmen und Fachkräfte aus dem Ausland benötigen.“

 

 

Auch interessant