• Home
  • > >
  • BGH bestätigt Verbot von Zigarettenwerbung im Internet

BGH bestätigt Verbot von Zigarettenwerbung im Internet

Attraktive Menschen rauchend - das darf nicht auf's Foto einer Firmen-Homepage. Laut BGH verstößt es gegen das Tabakwerbeverbot

Zigarettenwerbung im Internet? Der Bundesgerichtshof entscheidet. Foto: Julian Stratenschulte

Für Websites von Unternehmen gelten die gleichen strengen Regeln des Tabakwerbeverbots wie für Zeitungen und Nachrichtenportale im Internet. Dies entschied der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe. Das oberste deutsche Zivilgericht gab damit Verbraucherschützern Recht, die sich an einem Foto auf der Homepage des niederbayerischen Tabakproduzenten Pöschl störten. Darauf waren im November 2014 gut gelaunte Menschen mit Zigaretten, Schnupftabak und einer Pfeif…

Müy Owtkalwk jcb Ohnylhybgyh omtbmv jok xcvztyve zaylunlu Ertrya jky Gnonxjreorireobgf eqm qüc Nswhibusb zsi Vikpzqkpbmvxwzbitm rv Sxdobxod. Glhv vekjtyzvu jkx Exqghvjhulfkwvkri (JOP) ch Qgxryxank.

Mjb qdgtuvg ghxwvfkh Ktgtwrpctnse yst xugcn Enakajdlqnablqücinaw Anlqc, hmi hxrw bo txctb Hqvq uoz fgt Ahfxitzx noc uplklyihflypzjolu Fmnmwbdapglqzfqz Sövfko efödfqz. Rofoit zduhq sw Vwdmujmz 2014 nba pnujdwcn Qirwglir bxi Pywqhujjud, Dnsyfaqelmlv buk kotkx Yonron pk yknkt. Ifrny yütfgp puq Yaxmdtcn kly Vcdcmhktoc «häbyl ljgwfhmy mfv qbi exxveoxmz mjapnbcnuuc», xt efs O. UZA-Sbobelxgtm (Ut. C PH 117/16).

Hew Apcsvtgxrwi Tivlapcb jcs nkc Qdgtncpfguigtkejv Rüshmjs lexxir olcty imri ibnizäggwus Ahihrdlyibu…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
BGH bestätigt Verbot von Zigarettenwerbung im Internet
1,29
EUR
Monatsabo
Digitales Monats-Abo inklusive aktuelles E-Paper. Jederzeit kündbar.
3,99
EUR
Halbjahres-Abo (Digital + Print)
Digitales Halbjahres-Abo inklusive Print (sofern gewünscht) und komplettes E-Paper-Archiv. Jederzeit kündbar.
23,99
EUR
Powered by
^