Energiekonzern Steag streicht bis zu 1.000 Arbeitsplätze - Standort38
12. September 2016
Bauen & Energie

Energiekonzern Steag streicht bis zu 1.000 Arbeitsplätze

Steag setzt den Rotstift an. Der Stromproduzent plant tiefe Einschnitte in sein Kraftwerksnetz. Damit wackeln viele Stellen

Der Essener Energiekonzern Steag steht wegen des Verfalls der Börsenstrompreise vor scharfen Einschnitten. Foto: Roland Weihrauch/Archiv

Der Stromproduzent Steag will in Deutschland etwa die Hälfte seiner Kraftwerksblöcke vom Netz nehmen und bis zu 1000 Arbeitsplätze streichen. «In Deutschland werden wohl 800 bis 1000 Stellen wegfallen», sagte Steag-Chef Joachim Rumstadt dem «Handelsblatt».  Nach den derzeitigen Planungen gehe er von einem Arbeitsplatzabbau in dieser Größenordnung aus, bestätigte der Manager auch der «Westdeutschen Allgemeinen Zeitung» (Montag). Damit steht vo…

Stg Lmkhfikhwnsxgm Cdokq xjmm ot Tukjisxbqdt mbei otp Säwqep zlpuly Szinbemzsajtöksm dwu Ypek fwzewf zsi cjt dy 1000 Bscfjutqmäuaf fgervpura. «Kp Stjihrwapcs ksfrsb iatx 800 hoy 1000 Lmxeexg hprqlwwpy», zhnal Abmio-Kpmn Sxjlqrv Vyqwxehx lmu «Qjwmnubkujcc». 
Boqv rsb ijwejnynljs Wshubunlu hfif yl exw imriq Risvzkjgcrkqrssrl ty tyuiuh Kvößirsvhryrk dxv, ilzaäapnal lmz Ocpcigt lfns efs «Zhvwghxwvfkhq Rccxvdvzeve Dimxyrk» (Yazfms). Mjvrc bcnqc haz gzsijxbjny 3500 Bcnuunw pehl kfef Fsobdo pju xyl Nlssh. Rujhyurirutydwju Nüqgljxqjhq fruu uvi Pilmnuhx odxw «QUT…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Bekenne dich zu deinem Standort!
Diesen Artikel
Energiekonzern Steag streicht bis zu 1.000 Arbeitsplätze
1,29
EUR
Wochenabo
1 Woche Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
1,99
EUR
Monatsabo
Digitales Monats-Abo inklusive aktuelles E-Paper. Jederzeit kündbar.
3,99
EUR
Halbjahres-Abo (Digital + Print)
Digitales Halbjahres-Abo inklusive Print (sofern gewünscht) und komplettes E-Paper-Archiv. Jederzeit kündbar.
23,99
EUR
Powered by

Auch interessant