13. Juni 2022
Entscheider

170.000 Euro für den Busverkehr

Antivirale Luftfilter sollen Pendler schützen

VLG-Geschäftsführer Stephan Heidenreich und Erster Kreisrat Thomas Walter begrüßen die zusätzliche Sicherheit durch die Luftfilter. Foto: Landkreis Gifhorn

Die Verkehrsgesellschaft Landkreis Gifhorn (VLG) hat sämtliche Fahrzeuge mit Luftfiltersystemen ausgestattet. Diese sollen Krankheitserreger in der Luft zu 98 Prozent abtöten. Die Luft wird auf einer Seite des Gerätes eingezogen und im Innenraum UV-bestrahlt. Kleinste organische Zellen und Gewebe, wie etwa Viren, werden so unschädlich gemacht. Diese Maßnahme soll neben dem Tragen einer Maske für zusätzliche Sicherheit und Schutz vor Infektionen auf dem Weg zur Arbeit oder zur Schule sorgen.

Mit einer Investitionssumme von 170.000 Euro seien die Filter in den Bussen zudem eine wichtige Maßnahme, um den zuletzt stark sinkenden Fahrgastzahlen im ÖPNV Gifhorns entgegenzuwirken, so VLG-Geschäftsführer Stephan Heidenreich. Finanziert wurde die Investition vom Land Niedersachsen.

Auch interessant