11. Januar 2023
Entscheider

Bankhaus Seeliger eröffnet Repräsentanz in Hamburg

Es ist die erste Niederlassung außerhalb des Stammgebietes Wolfenbüttel

Stefan Ludwig übernimmt die Leitung der ersten Seeliger Bankhauses außerhalb von Wolfenbüttel. Foto: Bankhaus C. L. Seeliger

Am 1. Juli will das Bankhaus Seeliger einen Standort in Hamburg eröffnen. Für die Privatbank ist es nach eigenen Angaben die erste Niederlassung außerhalb des Stammgebietes Wolfenbüttel.  

„Wir tragen mit unserer geografischen Expansion der steigenden Nachfrage nach individuellen Private-Banking-Dienstleistungen Rechnung“, so die persönlich haftenden Gesellschafter Friedrich-Carl Heidebroek und Christoph Schmitz. In Hamburg solle es um Vermögensverwaltung und -beratung sowie Finanzierungslösungen für Industrie, Mittelstand, Stiftungen und Privatpersonen gehen. Die Standortleitung soll Stefan Ludwig übernehmen, der seit 2019 die Niederlassung von Merck Fink in der Hansestadt leitete. Cosimo von Dungern, Generalbevollmächtigter von Seeliger und Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung für den Standort Hamburg, sieht die Expansion als Schritt, näher zum Kunden zu kommen. 

Auch interessant