19. August 2021
Entscheider

Erlös aus EM-Tippspiel gespendet

OP-Team der Stiftung Herzogin Elisabeth Hospital übergibt 1.000 Euro an das AWO-Frauenhaus

V.l.n.r.: Astrid Sutor, Leiterin des AWO-Frauenhauses Braunschweig, Heidi Bitterberg, Vorsitzende des Fördervereins des Frauenhauses, Stephanie Osterloh, OP-Fachkraft im HEH, und Claudia Rossow, Anästhesie-Fachkraft im HEH. Foto: HEH.

Das OP-Team der Stiftung Herzogin Elisabeth Hospital in Braunschweig spendete 1.000 Euro an das AWO-Frauenhaus in Braunschweig. Das Geld kam bei einem Tippspiel zur Fußball-Europameisterschaft zusammen. Die Summe wurde an Astrid Sutor, Leiterin des Frauenhauses, und Heidi Bitterberg, Vorsitzende des Fördervereins des Frauenhauses, übergeben.

„Tippen, mitfiebern und dabei Gutes tun – dass wir durch unser EM-Tippspiel mithelfen können, den Schutz für betroffene Frauen und ihre Kinder vielleicht ein klein wenig finanziell zu unterstützen, freut uns sehr“, so Stephanie Osterloh, OP-Fachkraft im HEH, und Claudia Rossow, Anästhesie-Fachkraft im HEH. Der Erlös wurde von den Chefärzten Prof. Dr. Heller, Dr. Kawara, Dr. Köhler und Prof. Dr. Wiese aufgestockt.

Das Frauenhaus Braunschweig bietet aktuell 16 Frauen und Kindern eine vorübergehende Wohnmöglichkeit und Schutz vor häuslicher Gewalt.

Auch interessant