1. März 2022
Entscheider

Flugreisen sind auf Vor-Corona-Niveau

Der Schmidt fliegt jetzt auch in die Arabischen Emirate

Von Braunschweig aus nach Dubai, das Wolfenbütteler Reiseunternehmen macht es 2022 möglich. Foto: Der Schmidt

Der Reiseanbieter Der Schmidt hat sich unter anderem auf private Flugreisen ab dem Flughafen Braunschweig spezialisiert. Und das Angebot sei so gefragt, dass laut Geschäftsführer Philipp Cantauw viele Flüge bis in den Sommer hinein ausgebucht sind. „Wir freuen uns sehr, dass die Nachfrage für die Flüge ab Braunschweig schon wieder deutlich über Vor-Corona-Niveau und größer denn je ist. Mit unseren Flugpartnern TUIfly und Smartwings setzen wir die jeweils größten verfügbaren Typen ein. Das ist ein starkes Signal, dass sich diese Reiseart positiv abhebt“, gibt er zu Protokoll. Durch die Kooperation mit Smartwings seien demnächst auch nonstop Flüge in die Arabischen Emirate möglich. Die Airline hat den neuen Boeing-Typ 73M in der Flotte, der eine höhere Reichweite als andere Flugzeuge seiner Größe habe.

Da am Flughafen Braunschweig-Wolfsburg nur Maschinen bis zu einer vorgegebenen Größe zugelassen sind, waren lange Strecken bisher nicht möglich. Ziel ist der Flughafen von Ras al Khaimah, dem Nachbaremirat von Dubai. Dort seien die Wege kürzer und die Einreise einfacher. Denn laut Cantauw lieben die Der Schmidt-Kunden die Exklusivität, die ihnen der Braunschweiger Flughafen und die Abreise vor der Haustür biete. Sie stehen im Kontrast zu großen, überfüllten Flughäfen, an denen die Reisenden nur einer von Tausenden sind. Dazu haben die kleineren Flugzeuge eine Atmosphäre, die an Reisen in einem Privatjet erinnern.

Um die Abwicklung zu vereinfachen, bietet das Wolfenbütteler Unternehmen Reisen als komplette Dienstleistung an. „Alle Reisen werden schon an Bord und auch vor Ort durch Der Schmidt-Mitarbeiter betreut, die auch eine Art Concierge-Funktion haben und sich organisatorisch um die Wünsche der Gäste kümmern“, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung zu seinem Programm 2022. Als Geheimtipp gelten laut dem Unternehmen in diese Jahr Reisen an die Strände der Peloponnes in Griechenland.

Auch interessant