4. Juni 2022
Entscheider

Konjunkturerwartungen in der Region auf Talfahrt

IHKLW-Hauptgeschäftsführer Michael Zeinert schlägt Hilfen für Unternehmen vor

IHKLW-Hauptgeschäftsführer Michael Zeinert schlägt konkrete Hilfsmaßnahmen für Unternehmen vor. Foto: IHKLW

Die Erwartungen der regionalen Wirtschaft in der Region Braunschweig-Wolfsburg sind laut IHK finster. „Angesichts unterbrochener Lieferketten und erwarteter Lieferengpässe bei Energierohstoffen wäre es jetzt wichtig, Unternehmen in unverschuldeter wirtschaftlicher Schieflage – sei es aufgrund hoher Preise oder gekündigter Versorgungsverträge – durch zinsgünstige KfW-Kredite oder sogar direkte Notfallzahlungen zu unterstützen“, schlägt IHKLW-Hauptgeschäftsführer Michael Zeinert vor.

Trotz des Kriegs in Osteuropa entwickelte sich die aktuelle geschäftliche Lage in der Region Braunschweig-Wolfsburg jedoch laut IHK-Bericht durchaus positiv. Grund dafür seien Unternehmen aus Industrie, Großhandel und Dienstleitungswirtschaft. Angespannt bleibe die Lage im Einzelhandel, denn die Konsumneigung der Kund:innen habe aufgrund gestiegener Lebenshaltungskosten und des russischen Angriffskriegs deutlich abgenommen, so die IHK.

Auch interessant