Degenhart verlässt Continental - Standort38
30. Oktober 2020
Personalien

Degenhart verlässt Continental

Der Vorstandsvorsitzende legt sein Amt nach elf Jahren nieder

Dr. Elmar Degenhart, Vorstandsvorsitzender Continental AG. Foto: Continental AG

Dr. Elmar Degenhart, Vorstandsvorsitzender Continental AG. Foto: Continental AG

Nach rund elf Jahren Amtszeit legt Elmar Degenhart, Vorstandsvorsitzender der Continental AG, sein Amt zum 30. November 2020 nieder. Aus gesundheitlichen Gründen habe der 61-Jährige den Aufsichtsrat um eine vorzeitige Auflösung seines Vertrages gebeten, teilte der börsennotierte Autozulieferer mit. Eigentlich wäre Degenharts Vertrag erst im August 2024 ausgelaufen.

„Nach bis zuletzt großer Kraftanstrengung zum Wohle unserer Organisation wurde mir vor kurzem die Bedeutung vor Augen geführt, in meiner persönlichen Lebensplanung unverzüglich die Vorsorge für meine Gesundheit in den Vordergrund zu stellen“, äußerte sich Degenhart dazu in einer Presseerklärung. Gerne hätte er den strukturellen Umbau des Autobauers in den kommenden Jahren weiterverfolgt. Aufsichtsratsvorsitzender Wolfgang Reitzle kündigte an, nun kurzfristig über die Nachfolge zu entscheiden. Als vielversprechender Anwärter gilt Vorstandsmitglied und Sprecher des Automotive Boards Nikolai Setzer.

Auch interessant