8. Dezember 2022
Entscheider

Neuer Dezernent für Wolfsburgs Wirtschaft

Jens Hofschröer zieht in den Verwaltungsvorstand ein

Zur Wahl als Dezernent für Digitales und Wirtschaft erhielt Jens Hofschröer von Wolfsburgs Oberbürgermeister Dennis Weilmann und dem Ratsvorsitzenden Ralf Krüger einen Blumenstrauß.

Jens Hofschröer, neuer Dezernent für Digitales und Wirtschaft, gemeinsam mit Oberbürgermeister Dennis Weilmann (links) und dem Ratsvorsitzenden Ralf Krüger (rechts). Foto: Stadt Wolfsburg

Der frühere Posten von Wolfsburgs Oberbürgermeister Dennis Weilmann ist wieder besetzt: Der Rat der Stadt Wolfsburg hat Jens Hofschröer zum neuen Dezernenten für Digitales und Wirtschaft gewählt. Seinen Posten als Geschäftsführerposten bei der Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) wird er laut Meldung der Stadt nebenamtlich fortführen. Bevor der 42-Jährige 2013 nach Wolfsburg kam, war er Projektleiter für Innenstadt- und Einzelhandelsentwicklung bei der Entwicklungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für Rheine mbH.

„Als langjähriger Geschäftsführer der Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH verfügt Jens Hofschröer über ein umfangreiches und fundiertes Fachwissen in den Bereichen Wirtschaft, Innenstadt- und Einzelhandelsentwicklung, Marketing und Tourismus“, so Weilmann, der 2017 der erste Stadtrat im neu geschaffenen Dezernat für Wirtschaft und digitale Entwicklung war. „Außerdem ist er mit unserem dynamischen Wirtschaftsstandort und seinen Zukunftschancen bestens vertraut und kennt die Verwaltung. Ich freue mich, auf seine Expertise künftig im Verwaltungsvorstand zurückgreifen zu können.“
Auch Hofschröer blickt optimistisch auf seine neue Doppelrolle: „Wolfsburg ist im Hinblick auf die wirtschaftliche und digitale Entwicklung stetig in Bewegung. Diese positive und zukunftsgerichtete Entwicklung gilt es nun gemeinschaftlich fortzusetzen, indem wir auf den Stärken unseres Standorts aufbauen, die Potenziale nutzen und neue Perspektiven entwickeln. Vor diesem Hintergrund freue ich mich, mich als Dezernent für Digitales und Wirtschaft in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit allen Kolleginnen und Kollegen, unseren Wirtschaftsakteuren und Partnern sowie den politischen Vertreterinnen und Vertretern weiter für die Zukunft von Wolfsburg engagieren zu können.“

Auch interessant