25. Oktober 2022
Entscheider

Renate Wagner-Redding wird Ehrenbürgerin Braunschweigs

Wagner-Redding ist seit 1993 Vorsitzende der jüdischen Gemeinde in der Stadt

Renate Müller-Redding erhielt für ihre Arbeit bereits das Bundesverdienstkreuz (Foto: Renate Wagner-Redding)

Renate Müller-Redding erhielt für ihre Arbeit bereits das Bundesverdienstkreuz (Foto: Renate Wagner-Redding)

Der Rat der Stadt Braunschweig hat am 27. September beschlossen Renate Wagner-Redding als Ehrenbürgerin auszuzeichnen. Wagner-Redding machte sich für den Dialog der Religionen, beim Einsatz gegen Hassbotschaften und für die Erinnerung an die Shoa einen Namen in der Stadt. Sie bekommt die Ehrenbürgerinnenwürde am Dienstag, 1. November im Lichthoft des Städtischen Museums am Steintorwall verliehen. Damit wird sie eine von drei noch lebenden Ehrenbürger:innen der Stadt Braunschweig. Außer ihr erlangten auch Gerhard Glogowski (Politiker) und Sally Perel (Autor und NS-Überlebender) diese Würde.

Auch interessant