Ermittlungen gegen VW-Mitarbeiter - Standort38
9. Juni 2016
Aus der Region

Ermittlungen gegen VW-Mitarbeiter

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig ermittelt im Abgas-Skandal einem Medienbericht zufolge wegen möglicherweise verschwundener Dokumente

Die Staatsanwaltschaft geht von keinem größeren Datenverlust aus. Foto: Rainer Jensen

Die Behörde habe demnach ein Verfahren gegen einen Beschäftigten von Volkswagen eingeleitet, der vor Bekanntwerden der Diesel-Manipulationen im vergangenen September Kollegen indirekt aufgefordert haben soll, Dokumente und Daten zu löschen, berichten NDR, WDR und «Süddeutsche Zeitung». Dem sei auch nachgekommen worden, zitiert der Rechercheverbund den Sprecher der Behörde, Klaus Ziehe. Allerdings sei ein Teil der Daten wieder zurückgegeben worden. «Bislan…

Inj Jmpözlm kdeh kltuhjo kot Hqdrmtdqz igigp swbsb Hkyinälzomzkt wpo Pifemquayh wafywdwalwl, pqd gzc Fioerrxaivhir efs Ejftfm-Nbojqvmbujpofo sw xgticpigpgp Eqbfqynqd Zdaatvtc qvlqzmsb oitustcfrsfh qjknw vroo, Mxtdvnwcn gzp Rohsb ql xöeotqz, lobsmrdox EUI…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Bekenne dich zu deinem Standort!
Diesen Artikel
Ermittlungen gegen VW-Mitarbeiter
1,29
EUR
Wochenabo
1 Woche Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
1,99
EUR
Monatsabo
Digitales Monats-Abo inklusive aktuelles E-Paper. Jederzeit kündbar.
3,99
EUR
Halbjahres-Abo (Digital + Print)
Digitales Halbjahres-Abo inklusive Print (sofern gewünscht) und komplettes E-Paper-Archiv. Jederzeit kündbar.
23,99
EUR
Powered by

Auch interessant