Projekt „Mobilität neuerfahren" - Standort38
11. September 2020
Auto & Mobilität

Projekt „Mobilität neuerfahren“

Informationskampagnen für CO₂-ärmeren-Alltag

v.l.nr.: Ralf Sygusch, Verbandsdirektor; Fritz Rössig, Abteilungsleiter Regionalverkehr; Sabine Wolff, Projektleiterin. Foto: Regionalverband Großraum Braunschweig.

Der Regionalverband Großraum Braunschweig hat sein neues Projekt „Mobilitätsmanagement“ vorgestellt. Ziel ist es, ein Bewusstsein für die Vielfältigkeit von Mobilität zu schaffen. Damit soll für jeden Interessierten der Weg zu einem intelligenten und klimaschonenden Mix der individuellen Mobilität vereinfacht werden. Umfangreiche Informations- und Aktionskampagnen sollen verdeutlichen, wie jeder einzelne seine Mobilität CO₂-ärmer gestalten kann.

Dazu wurde das Motto „Mobilität neuerfahren“ gemeinsam mit der Marke „mobi38“ konzipiert. Verbandsdirektor Ralf Sygusch sieht darin einen motivierenden Ansatz, Bus-, Bahn- und Fahrradfahren oder das Zufußgehen in den Alltag zu integrieren. Dabei ist ihm auch die Zusammenarbeit mit den Kommunen wichtig. „So gehen wir das Thema von verschiedenen Seiten an: Wir gehen direkt auf die Bevölkerung zu und gleichzeitig möchten wir Impulse im kommunalen Mobilitätsmanagement setzen.“

Auch interessant