Spatenstich am neuen Prüfzentrum

Bertrandt zieht sich aus Sassenburg zurück

Bertrandt-Vorstand Hans-Gerd Claus (Mitte) und die Geschäftsführer Sven Neumann (links) und Michael Schulz (rechts) taten den ersten Spatenstich für das neue Prüfzentrum in Tappenbeck. Foto: Bertrandt

Der Entwicklungsdienstleister Betrandt baut in Tappenbeck ein neues Fahrzeug-Emissions-Prüfzentrum. Anfang Juni erfolgte der symbolische erste Spatenstich, im September soll der 5.500 Quadratmeter große Rohbau stehen. Der Konzern investiert rund 40 Millionen Euro in das neue Prüfzentrum, in dem neben konventionellen Antrieben alternative Antriebskonzepte wie Hybrid- oder Elektroantriebe getestet werden sollen. Die Schwerpunkte des Prüfzentrums liegen auf Zertifizierung, Homologation und Real-Drive-Emissions-Entwicklungen…

Kly Luadpjrsbunzkpluzaslpzaly Nqfdmzpf feyx ot Bixxmvjmks imr pgwgu Nipzhmco-Muqaaqwva-Xzünhmvbzcu. Tgytgz Rcvq kxlurmzk lmz yeshuroyink xklmx Ifqjudijysx, os Lximxfuxk iebb tuh 5.500 Txdgudwphwhu hspßf Fcvpoi mnybyh.
Rsf Osrdivr chpymncyln lohx 40 Qmppmsrir Gwtq ns sph vmcm Dfütnsbhfia…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Spatenstich am neuen Prüfzentrum
1,29
EUR
Monatsabo
Digitales Monats-Abo inklusive aktuelles E-Paper. Jederzeit kündbar.
3,99
EUR
Halbjahres-Abo (Digital + Print)
Digitales Halbjahres-Abo inklusive Print (sofern gewünscht) und komplettes E-Paper-Archiv. Jederzeit kündbar.
23,99
EUR
Powered by
^