6. April 2020
Handel & Dienstleistung

Initiative der IHK Lüneburg-Wolfsburg

Neue Plattform zur Unterstützung der lokalen Wirtschaft

Hauptgeschäfstführer Michael Zeinert IHK Lüneburg-Wolfsburg. Foto: ihklw/tonwert21.de.

Die Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg (IHKLW) hat sich der Initiative „Wir FAIRzichten“ angeschlossen, um die lokale Wirtschaft zu unterstützen. Über die Plattform können Verbraucher einfach und unbürokratisch auf einen Teil ihrer gesetzlichen Erstattungsansprüche verzichten, beispielsweise bei abgesagten Konzerten oder dem Monatsbeitrag im Fitnessstudio. Mit einem freiwilligen Verzicht auf eine Rückzahlung in Höhe von zehn, 50 oder 100 Prozent können die Kunden Unternehmen entlasten.

„Ganz im Sinne des Mottos #supportyourlocalbusiness wollen wir damit ein Zeichen der Solidarität setzen“, sagt IHKLW-Hauptgeschäftsführer Michael Zeinert. Er sieht die Initiative als eine Ergänzung zu den vielen lokalen Initiativen, die im IHKLW-Bezirk dafür werben, Geschäfte und Dienstleister mit dem Kauf von Gutscheinen zu unterstützen. „Die Botschaft, die wir auch mit der jährlich im September startenden Aktion „Heimat shoppen“ verbreiten, ist aktueller denn je: Mit ihrem Einkauf vor Ort können alle Menschen einen Beitrag für lebendige Innenstädte leisten.“

Auch interessant