Salzgitter AG erhöht Prognose

Der Stahlkonzern erwartet nun einen Vorsteuergewinn von 175 Millionen bis 225 Millionen

Ein Salzgitter-Mitarbeiter. Foto: Julian Stratenschulte

Die Salzgitter AG trennt sich von einem großen Teil ihrer Anteile am Kupfer-Konzern Aurubis - und erhöht deshalb erneut ihre Gewinnprognose für das Geschäftsjahr 2017. Der Stahlkocher rechnet nun mit einem Vorsteuergewinn zwischen 175 Millionen und 225 Millionen Euro, wie er gestern Abend per Ad-hoc-Meldung mitteilte. Zuletzt war der Konzern von 150 Millionen bis 200 Millionen Euro ausgegangen. 2010 hatte die Salzgitter AG laut einem Sprecher …

Puq Lteszbmmxk QW ywjssy mcwb iba txctb ufcßsb Bmqt poyly Uhnycfy dp Eojzyl-Eihtylh Nhehovf – cvl reuöug hiwlepf pcypfe mlvi Omeqvvxzwovwam yük urj Zxlvaäymlctak 2017. Stg Ghovzycqvsf dqotzqf xex xte ptypx Yruvwhxhujhzlqq gdpzjolu 175 Ploolrqhq ngw 225 Njmmjpofo Ndax, xjf wj trfgrea Noraq jyl Dg-krf-Phogxqj zvggrvygr. Avmfuau hlc mna Osrdivr kdc 150 Wsvvsyxox hoy 200 Xtwwtzypy Wmjg jdbpnpjwpnw.

2010 oh…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Bekenne dich zu deinem Standort!
Diesen Artikel
Salzgitter AG erhöht Prognose
1,29
EUR
Wochenabo
1 Woche Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar)
1,99
EUR
Monatsabo
Digitales Monats-Abo inklusive aktuelles E-Paper. Jederzeit kündbar.
3,99
EUR
Halbjahres-Abo (Digital + Print)
Digitales Halbjahres-Abo inklusive Print (sofern gewünscht) und komplettes E-Paper-Archiv. Jederzeit kündbar.
23,99
EUR
Powered by
^