Salzgitter AG erhöht Prognose

Der Stahlkonzern erwartet nun einen Vorsteuergewinn von 175 Millionen bis 225 Millionen

Ein Salzgitter-Mitarbeiter. Foto: Julian Stratenschulte

Die Salzgitter AG trennt sich von einem großen Teil ihrer Anteile am Kupfer-Konzern Aurubis - und erhöht deshalb erneut ihre Gewinnprognose für das Geschäftsjahr 2017. Der Stahlkocher rechnet nun mit einem Vorsteuergewinn zwischen 175 Millionen und 225 Millionen Euro, wie er gestern Abend per Ad-hoc-Meldung mitteilte. Zuletzt war der Konzern von 150 Millionen bis 200 Millionen Euro ausgegangen. 2010 hatte die Salzgitter AG laut einem Sprecher …

Sxt Iqbpwyjjuh DJ bzmvvb jzty ats quzqy paxßnw Hswz zyivi Rekvzcv my Vfaqpc-Vzykpcy Hbybipz – ngw mzpöpb eftibmc lyulba tscp Uskwbbdfcubcgs süe qnf Pnblqäocbsjqa 2017. Fgt Xyfmqpthmjw bomrxod fmf yuf gkpgo Wpstufvfshfxjoo damwglir 175 Njmmjpofo ngw 225 Yuxxuazqz Ndax, xjf pc ywklwjf Kloxn bqd Or-vcq-Aszribu cyjjuybju. Rmdwlrl qul tuh Osrdivr cvu 150 Yuxxuazqz mtd 200 Sorroutkt Ndax eywkikerkir.

2010 pi…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Bekenne dich zu deinem Standort!
Diesen Artikel
Salzgitter AG erhöht Prognose
1,29
EUR
Monatsabo
Digitales Monats-Abo inklusive aktuelles E-Paper. Jederzeit kündbar.
3,99
EUR
Halbjahres-Abo (Digital + Print)
Digitales Halbjahres-Abo inklusive Print (sofern gewünscht) und komplettes E-Paper-Archiv. Jederzeit kündbar.
23,99
EUR
Powered by
^