9. August 2021
Unternehmen

VW-Finanzdienstleistungen verzeichnen Rekordergebnis

Volkswagen Financial Services meldet bestes Halbjahr in Unternehmensgeschichte

Lars Henner Santelmann, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Financial Services AG. Foto: Volkswagen Financial Services

Die VW Finanzdienstleistungen haben das erste Halbjahr 2021 mit einem Rekordhoch abgeschlossen. Mit einem operativen Ergebnis von 2,34 Milliarden Euro, sei es das erfolgreichste Halbjahr in der Geschichte des Unternehmens, sagt Lars Henner Santelmann, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Financial Services AG. „Im ersten Halbjahr 2021 haben wir damit mehr verdient, als im gesamten Jahr 2016.“ Er rechne für das Gesamtjahr 2021 mit einem Operativen Ergebnis von etwa vier Milliarden Euro. „Unser Anspruch ist es, dieses historische Ergebnisniveau der Volkswagen Finanzdienstleistungen auch für die nächsten Jahre sicherzustellen.“, ergänzte Frank Fiedler, CFO der Volkswagen Financial Services AG.  Der Ergebnisanstieg resultiere laut Santelmann, neben der Steigerung der Neuverträge, vor allem aus einer hohen Nachfrage nach Gebrauchtwagen und geringen Risikokosten für Kredit- und Restwertrisiken.

Die Neuverträge stiegen insgesamt um 22,9 Prozent auf 4,16 Millionen Stück. Der Vertragsbestand im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um etwa 4,4 Prozent auf 22,25 Millionen Stück gestiegen. In Deutschland sanken die Neuverträge jedoch um ein Prozent auf rund 983 tausend Stück, der Vertragsbestand sogar um 1,2 Prozent auf 6,28 Millionen Stück.

Auch interessant