26. März 2021
Entscheider

Weniger Tourismus in Wolfsburg

WMG zieht Bilanz für 2020

Geschäftsführer der WMG: Jens Hofschröer (c) WMG Foto: Nina Stiller

Die Einschränkungen der Corona-Pandemie haben die Tourismus  Branche in Wolfsburg im vergangenen Jahr erheblich geschwächt. Für das Jahr 2020 wurden laut Statistik 62 Prozent weniger Übernachtungen im Vergleich zum Vorjahr verzeichnetDie Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) und der DEHOGA Kreisverband Region Wolfsburg-Helmstedt wollen daher weiterhin auf Maßnahmen setzen, um die Tourismuswirtschaft in Wolfsburg zu unterstützen. Der Tourismus ist nach wie vor ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für den Standort Wolfsburg. Infolge der Corona-Pandemie kommen die rückläufigen statistischen Zahlen nicht unerwartet und zeigen vielmehr in aller Deutlichkeit den weiterhin dringenden Unterstützungsbedarf des lokalen Gastgewerbes auf“, erläutern die WMG-Geschäftsführer Jens Hofschröer und Dennis Weilmann. Um den Auswirkungen der Pandemie entgegenzuwirken setzte die WMG zusammen mit Partnern ein Maßnahmenkonzept um, wie im vergangenen Jahr die Kampagne „Urlaub in Wolfsburg“, um Gäste für einen Aufenthalt in Wolfsburg zu gewinnen.

Geschäftsführer der WMG: Dennis Weilmann (c) WMG Foto: Nina Stiller

Auch interessant