Die Gehirne der Mitarbeiter

Ein Neurowissenschaftler referierte beim Wirtschaftsabend

Referent Martin Korte (Zweiter von links) und die Gastgeber des Gifhorner Wirtschaftsabends (von links) Gerhard Döpkens, Andreas Ebel und Kay Hoffmann. Foto: Landkreis Gifhorn

Wann das menschliche Gehirn am leistungsfähigsten arbeitet und welches das effektivste Belohnungssystem für Mitarbeiter und Führungskräfte ist, verriet Prof. Dr. Martin Korte mehr als 200 Unternehmern beim Gifhorner Wirtschaftsabend. Der Landkreis Gifhorn und die Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg hatten den Professor als Gastreferenten zum großen Netzwerkabend eingeladen.

„Firmen wollen vor allem ihre Kosten möglichst gering halten. Dafür sollen Mitarbeiter in der Regel mit Multitasking-Qualitäten höchst effizient und effektiv möglichst viel arbeiten“, so eine der Thesen von Korte. Das sei nicht möglich. Er regte dazu an, Mitarbeitern täglich zwei bis drei Stunden hochkonzentrierte Phasen zu ermöglichen, in denen alle Störmedien ausgeschaltet sind. „Das fördert die Leistungsfähigkeit des Gehirns für die Phasen, in denen Multitasking erforderlich ist.“

 

^