28. Oktober 2019
Engagement

Aus alt mach neu

Öffentliche Versicherung Braunschweig gibt Werbematerialien zum Upcycling weiter

Fachanleiter Mark Napieralski leitet das Upcycling in den Werkstätten der Evangelischen Stiftung Neuerkerode an. Foto: Heiner Köther / Öffentliche Versicherung Braunschweig

Werbebanner, Flaggen, Zeltwände, Sonnenschirme und Warnwesten – die Öffentliche Versicherung Braunschweig hat ihren Bestand an veralteten Werbematerialien an die Evangelische Stiftung Neuerkerode und die Lebenshilfe Braunschweig weitergegeben. Ziel ist das Upcycling: In den Werkstätten können die Materialien zu neuen Artikeln wie Taschen, Etuis oder Sitzsäcken weiterverarbeitet werden.

Im Upcycling-Projekt des Berufsbildungsbereichs (BBB) der Mehrwerk gGmbH/Abteilung Werkstätten (WfbM) der Evangelischen Stiftung Neuerkerode arbeiten circa 15 Menschen mit geistiger Behinderung daran, ausrangierte Werkstoffe in neuer Form nutzbar zu machen. „Wir freuen uns über das Material der Öffentlichen. Durch das Upcycling können wir etwas für die Umwelt tun, gleichzeitig geben wir unseren Teilnehmenden aber auch die Chance, kreativ arbeiten zu können. Herzlichen Dank dafür“, sagte Projektleiter und Fachanleiter Mark Napieralski.

In der Textilwerkstatt der Lebenshilfe Braunschweig im Berufsbildungszentrum lernen Menschen mit Beeinträchtigung beispielsweise den Umgang mit Nähmaschinen und Maschinen zur Weiterverarbeitung von Textilien. Für diese Arbeiten können sie nun die überreichten Werbematerialien der Öffentlichen verwenden. „Es ist einfach toll, mit alten Materialien neue Produkte herzustellen“, freut sich Michaela Hornburg, verantwortlich für die Textilwerkstatt der Lebenshilfe Braunschweig. Einige Teile hat die Lebenshilfe zudem an Künstlerinnen und Künstler des Ateliers Geyso20 weitergegeben.

Einige der Produkte werden im Dezember auf den Weihnachtsmärkten in Neuerkerode und Braunschweig verkauft.

Michaela Hornburg, Martin Herbst und Gabriele Friese von der Textilwerkstatt der Lebenshilfe Braunschweig freuen sich über die Werbemittel der Öffentlichen. Foto: Lebenshilfe Braunschweig

Auch interessant