17. Februar 2021
Forschung & Technologie

Demenztest für Menschen mit Intelligenzminderung

Wissenschaftlerinnen präsentieren Forschungs- und Entwicklungsarbeit

Testmaterial für den DTIM. Foto: Jasmin Aust.

Die Wissenschaftlerinnen Prof. Dr. Sandra Verena Müller und Dr. Bettina Kukse von der Fakultät Soziale Arbeit der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften haben einen „Demenztest für Menschen mit Intelligenzminderung“ (DTIM) entwickelt.

Die Entwicklung erfolgte seit 2012 in Kooperation mit der Eingliederungshilfe der Evangelischen Stiftung Neuerkerode, der Lebenshilfe Braunschweig, der Katholischen Behindertenhilfe im Bistum Hildesheim sowie den Rotenburger Werken der Inneren Mission. „Es ist ungleich schwerer bei einem ohnehin bereits eingeschränkten Menschen mit einer Intelligenzminderung eine Demenz zu erkennen. Aber es ist grundsätzlich möglich und auch sinnvoll. Mit Hilfe des neu entwickelten Demenztests kann die anspruchsvolle diagnostische Frage beantwortet werden, ob zusätzlich zu einer Intelligenzminderung auch eine Demenz vorliegt“, erklärt Müller.

Auch interessant