6. Oktober 2020
Forschung & Technologie

Innovationspreis Niedersachsen

Auszeichnungen für Corona-Antikörperforschung an der TU Braunschweig

Innovationspreis Niedersachsen für CORAT in der Kategorie „Kooperation“: Wissenschaftsminister Björn Thümler, Prof. Michael Hust, Institut für Biochemie, Biotechnologie und Bioinformatik, TU Braunschweig, Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann, Dr. Thomas Schirrmann, Geschäftsführer der Yumab GmbH, Prof. Josef von Helden, Vorstandsvorsitzender des Innovationsnetzwerks Niedersachsen (v.l.). Foto: Henning Scheffen/ Innovationsnetzwerk Niedersachsen.

Gleich zwei Braunschweiger Projekte zur Antikörperforschung gegen Corona wurden mit dem Innovationspreis Niedersachsen ausgezeichnet. Das Corona Antibody Team (Corat) der Technischen Universität Braunschweig hat in Kooperation mit der Yumab GmbH den Preis in der Kategorie „Kooperation“ erhalten. In der Kategorie „Wirtschaft“ hat das Start-up Abcalis gewonnen, das ebenfalls aus dem Institut für Biochemie, Biotechnologie und Bioinformatik der Carolo-Wilhelmina stammt.

Die Preise sind mit jeweils 20.000 Euro dotiert und wurden unter der Schirmherrschaft von Niedersachsens Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann und Niedersachsens Wissenschaftsminister Björn Thümler am 28. September 2020 verliehen. „Wir haben in kürzester Zeit einen Medikamentenkandidaten entwickelt und hoffen, Ende des Jahres mit den klinischen Prüfmustern beginnen zu können. Das war nur durch den außergewöhnlichen Einsatz und die hervorragende Zusammenarbeit aller Beteiligten möglich“, sagt Professor Michael Hust vom Institut für Biochemie, Biotechnologie und Bioinformatik, der den Anstoß zu dem Projekt Corat gab.

Auch interessant