Innovations-Hotspot

35. Braunschweiger Unternehmergespräch im Lilienthalhaus

Die Redner: Wirtschaftsdezernent Gerold Leppa, Oberbürgermeister Ulrich Markurth, Volksbank-BraWo-Vorstand Mark Uhde sowie Wirtschaftspublizist und Gastredner Wolf Lotter. Foto: Braunschweig Zukunft GmbH / Peter Sierigk

Die Redner: Wirtschaftsdezernent Gerold Leppa, Oberbürgermeister Ulrich Markurth, Volksbank-BraWo-Vorstand Mark Uhde sowie Wirtschaftspublizist und Gastredner Wolf Lotter. Foto: Braunschweig Zukunft GmbH / Peter Sierigk

Die gesamtgesellschaftliche Bedeutung des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts (ISEK) hob Oberbürgermeister Ulrich Markurth beim 35. Braunschweiger Unternehmergespräch vor rund 300 Gästen im Lilienthalhaus hervor. „Die formulierten Ziele betreffen alle Bereiche der Gesellschaft: Von der Gestaltung einzelner Stadtteile und dem Wohnen über den Nahverkehr und die Mobilität insgesamt bis hin zu wirtschaftspolitischen Fragestellungen“. Als ein Paradebeispiel für die Revitalisierung brachliegender Flächen nannte er den Forschungsflughafen: „Wo früher ein Militärflughafen war, wird heute die Zukunft der Mobilität gestaltet. Hier entwickelt sich ein internationaler Forschungs-, Wirtschafts- und Innovations-Hotspot mit tausenden Arbeitsplätzen.“

^