22. August 2022
Impulse

Neuland stellt 416 Neubauwohnungen fertig

Wohnungsgesellschaft erwirtschaftet einen Jahresüberschuss von 9.499.700 Euro

Die Wohnungsgesellschaft Neuland hat 9.499.700 Euro Jahresüberschuss im Jahr 2021 erwirtschaftet. Foto: Neuland

Die Neuland Wohnungsgesellschaft veröffentlicht den Jahresabschluss 2021. Das Unternehmen informiert auf seiner Webseite, dass es einen Jahresüberschuss von 9.499.700 Euro erwirtschaftet hat. Insgesamt hat es 44.898.000 Euro in den Bestand investiert, 23.723.000 Euro wurden zur Modernisierung verwendet. Über 600 Wohnungen wurden im Rahmen von Mieterwechseln saniert. Dazu gehört unter anderem die Sanierung der Elektroanlagen, Heizungsanlagen, Bäder sowie Malerarbeiten.

Für die Instandhaltung wurden 21.715.000 Euro ausgegeben. Die Wohnungsgesellschaft informiert, dass vor allem Kostensteigerungen beim Materialeinkauf zu höheren Instandhaltungskosten geführt haben. „Aufgrund des gestiegenen Leerstands wurden weniger Aufträge generiert als geplant, bei den Wohnungssanierungsmaßnahmen konnten Kosten optimiert werden. Insgesamt konnte das geplante Budget für die Instandhaltung eingehalten werden“, teilt das Unternehmen mit.

Wohnungsgesellschaft Neuland baut aktuell 114 Wohneinheiten in Wolfsburg

In Neubau-Wohnungen und -Gewerbe hat Neuland 34.693 Euro investiert. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden insgesamt 416 Neubauwohnungen in Wolfsburg fertiggestellt. Im Bau befinden sich aktuell noch 114 Wohneinheiten, sowie eine Gewerbeeinheit. Nun verfügt die Wohnungsgesellschaft über 11.500 Wohneinheiten und über 234 Gewerbeeinheiten. Die durchschnittliche Miete beträgt 6,32 Euro pro Quadratmeter.

Auch interessant