5. April 2018
Wirtschaftspolitik & -förderung

Starkes Wirtschaftswachstum

Der Landkreis Gifhorn landet in einem bundesweiten Ranking auf Platz sechs

Dr. Andreas Ebel. Foto: Sparkasse

Im bundesweiten Vergleich von insgesamt 401 Landkreisen und kreisfreien Städten zählt der Landkreis Gifhorn mit Rang 6 zu den besten zehn Regionen, die das stärkste jährliche Wirtschaftswachstum 2013 bis 2016 aufweisen. Zu diesem Ergebnis kommt das Regional-Ranking des Nachrichtenmagazins Focus in der Ausgabe vom 10.

Februar 2018. Darauf weist die Landkreis-Verwaltung jetzt hin. Der Landkreis Gifhorn zähle demnach, was den Einzelindikator „Stärkstes jährliches Wirtschaftswachstum 2013 bis 2016“ betrifft, für die Redaktion von Focus auf Basis einer unabhängigen Datenerhebung zu den besten Städten und Regionen Deutschlands. Als Bewertungsparameter ging das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) 2013 bis 2016 in Prozent pro Jahr mit ein. „Über die herausragende Bewertung für den Landkreis Gifhorn freue ich mich natürlich“, kommentiert Landrat Dr. Andreas Ebel das Ergebnis der Erhebung. „Dass wir in dieser Disziplin zu den Top 10 Deutschlands zählen, zeigt, dass unsere regionale Wirtschaft sich gut entwickelt hat.“

Einen hohen Beschäftigungsgrad, die gute Wettbewerbsfähigkeit der hier ansässigen Betriebe sowie eine steigende Nachfrage, bedingt durch ein hohes Einkommen, zieht der Landrat als Gründe für den Anstieg des BIP heran. Trotzdem sei das BIP pro Kopf in absoluten Zahlen aufgrund der Pendlerverflechtungen mit Wolfsburg und Braunschweig im Landkreis Gifhorn vergleichsweise gering. „Die Herausforderung ist es nun, das positive Wachstum zu stabilisieren und in den anderen untersuchten Kategorien nachzulegen“.

 

Auch interessant