15. Juni 2018
Treffpunkte

Von Alter Musik bis zum Zukunftskongress

Evolution, Transformation und technologische Entwicklung – welche Rolle wir Menschen in der kommenden Digitalwelt spielen und wie sich Geschäftsmodelle verändern, Produkte und Services wandeln, kann man Mitte Juni beim Zukunftskongress in Wolfsburg erleben. Man kann aber auch einfach nur Fünfe gerade sein lassen und sich von hochkarätigen Artisten und Musikern, Schauspielern und Sportlern, die in den kommenden Wochen in der gesamten Region 38 bei unterschiedlichsten Großveranstaltungen live zu erleben sind, begeistern lassen. Für vielfältige Unterhaltung ist gesorgt!

Foto: Autostadt

Foto: Autostadt

Unser Aller Festival

Künstlerische Vielfalt, regionale Verbundenheit und kurzweiliges Vergnügen im Landkreis Gifhorn bietet das Unser Aller Festival. Neben den beiden Geschichtenerzählerinnen und Liedermacherinnen Anna Depenbusch und Antje Schomaker spielt auch die Deutsch-Rock-Koryphäe Heinz Rudolf Kunze auf. Zudem präsentiert das Staatsorchester Braunschweig, eines der ältesten Kulturorchester der Welt, hochkarätigen Klassik-Genuss. Mit modernem Jazz punktet das Tingvall Trio, mit Puppen-Comedy sorgt René Marik (Foto 1) für Unterhaltung.
Termin: 24. Mai bis 3. Juni
Ort: Verschiedene Locations in Gifhorn
Internet: www.allerfestival.de

Soli Deo Gloria

Das Festival, das Alter Musik im Braunschweiger Land huldigt, kehrt zu seinen Ursprüngen zurück: mit Ausnahme des Auftakts im Schafstall Bisdorf sind alle Konzerte ausschließlich dem Werk Johann Sebastian Bachs gewidmet. Mit dabei sind diesmal unter anderem John Eliot Gardiner mit seinen Ensembles Monteverdi Choir und English Baroque Soloists. Cameron Carpenter, der Shooting Stars der Klassik-Szene (Foto 2), und die Wiener Sängerknaben, der wohl renommierteste Knabenchor der Welt mit einem stimmungsvollen Weihnachtsprogramm.
Termin: 2. Juni bis 15. Dezember
Ort: Verschiedene Locations in der Region 38
Internet: www.solideogloria.de

Klassik im Park

Im ganz großen Rahmen konnte man das Staatsorchester Braunschweig zuletzt bei Pop meets Classic in der Volkswagen Halle erleben (siehe Rückblick Seite 54 und 55). Hervorgegangen aus der im Jahr 1587 gegründeten Hofkapelle des Herzogs Julius zu Braunschweig-Wolfenbüttel bestreitet das moderne Opern- und Sinfonieorchester mittlerweile seine 426. Spielzeit und gehört damit zu den ältesten Kulturorchestern der Welt. Bei Klassik im Park (Foto 3) bietet es eingängige klassische Musik im familienfreundlichen Picknick-Rahmen. Der Eintritt ist, dank der Unterstützung des Sponsors Volkswagen Financial Services, kostenlos.
Termin: 3. Juni, 15:00 Uhr
Ort: Bürgerpark Braunschweig
Internet: www.klassik-im-park-braunschweig.de

Festival Theaterformen

Auch dieses Jahr erzählt das Festival Theaterformen (Foto 4) nicht nur Geschichten aus aller Welt – es berichtet auch davon, wie diese miteinander zusammenhängen, wie Biographien zwischen den Kontinenten verortet sein können, wie historische Verflechtungen und die koloniale Vergangenheit unsere Gegenwart prägen. Die Stücke spiegeln und ergänzen sich, und wer sich mehrere anschaut, kann einen Blick auf dieses Mosaik erhaschen, in dem sich einzelne Steine zu einem großen Bild zusammenfügen. Zudem gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Workshops, Diskussionen, Filmen und Konzertabende.
Termin: 7. bis 17. Juni
Ort: Staatstheater Braunschweig u.a.
Internet: www.theaterformen.de

Internationale Sommerbühne

80 Jahre Wolfsburg – die Internationale Sommerbühne sagt Happy Birthday und lädt zu einer prickelnden Geburtstagsparty. Serviert wird künstlerische Vielfalt vom Urwaldensemble aus Bolivien bis zur japanisch-französischen Neo-Pop-Ikone Maïa Barouh (Foto 5). Hier geht es stimmungsvoll, poetisch, exzentrisch, unbeschwert und auch gefühlvoll zu. Die drei Zucchini-Sistaz starten mit viel Humor und ihrer Interpretation von Swing-Klassikern. Das Ensemble Moxos aus San Ignacio verbindet die Klänge und alten indigenen Bräuche des Regenwaldes (z.B. selbstgebaute Instrumente aus Palmblättern) mit Interpretationen klassischer Barockmusik aus der jesuitischen Musiktradition des Dorfes. Ein Doppelprogramm mit visueller Comedy bieten die Chapertons aus Spanien und Ennio Marchetto aus Italien.
Termin: 8. bis 17. Juni
Ort: Schloss Wolfsburg
Internet: www.wolfsburg.de

17. Zukunftskongress

„Wie viel Mensch verträgt unsere Zukunft?“ Diese Frage wird auf dem 2b Ahead Zukunftskongress (Foto 6) diskutiert, bei dem Führungskräfte, Innovations- und Digitalmanager, Forscher aus der Technologiebranche und einige der ambitioniertesten Entrepreneure  zusammenkommen. Einige der Top-Gäste: Transhumanist Zoltan Istvan (USA), der zeigt, wie sich der Mensch verändern muss, damit er mit künstlicher Intelligenz mithalten kann. Dr. Simon Kos, Global Medical Officer bei Microsoft (USA), der mit intelligenten Gesundheitsdaten die Gesundheitsbranche von außen revolutionieren will. Und Gupshop CEO Beerud Sheth (USA), der seine Vision von einem Markt, in dem Bots autonom miteinander kommunizieren und handeln, schildert.
Termin: 19. und 20. Juni
Ort: Schloss Wolfsburg
Internet: www.zukunft.business.de

80 Jahre Wolfsburg

Wolfsburg feiert 2018 seinen 80. Geburtstag mit einem Festwochenende unter den Schwerpunktthemen Ehrenamt und Digitalisierung. Vom Hollerplatz bis zur Pestalozziallee präsentieren verschiedene Hilfsorganisationen sich, ihre Ausrüstung und ihre Leistungen, die sowohl Kinder als auch Erwachsene zum Mitmachen einladen. Im musikalischen Rahmenprogramm  sind unter anderem die Glam-Rock-Spezialisten Sweety Glitter & the Sweetheart, die Frauen-Party-Band Push it Up, das DJ-Duo ZweiklangTon und am 29. Juni auf der Hauptbühne vor dem Rathaus die Crossover-Band Guano Apes (Foto 7) zu hören.
Termin: 29. Juni bis 1. Juli
Ort: Innenstadt Wolfsburg.
Internet: www.diezukunftwird80.de

Sparkassen Open

25 Jahre gibt es das ATP-Turnier beim Braunschweiger THC nun schon. Seit dem Jahr 2011 heißt das Turnier „Sparkassen Open“, insgesamt fünfmal wurde es mit der Auszeichnung zum besten Challengerturnier der Welt geehrt – davon viermal in Folge in den vergangenen vier Jahren. Parallel zur zweiten Wimbledonwoche kann man acht Tage Weltklassetennis und zehn Tage Livemusik mit Top-Bands und DJs erleben. Auf der Bühne stehen zum Beispiel der deutsche Pop-Songwriter Johannes Oerding, Newcomerin Lotte (Foto 8) und eine Michael-Jackson-Tribute-Show. Auf dem Platz kämpfen Top-Spieler um Prämien und bei der 20. Auflage des Tennisduells Politik gegen Wirtschaft Entscheider um die Ehre.
Termin: 5. bis 14. Juli
Ort: BTHC Bürgerpark Braunschweig
Internet: www.sparkassen-open.de

Wolfenbüttler Kultursommer

Die Lessingstadt lässt die Sonne herein. El Flecha Negra (Foto 9) verbinden im Rahmen des KulturSommers 2018 traditionelle Stile wie Cumbia und Reggae mit Mestizo und peruanischen Chicha Sounds. Eine wilde und ungewöhnliche Mischung, die erstaunlich stimmig klingt und direkt ins Herz trifft. Die musikalische Seele Südafrikas klingt schon im Bandnamen von Sowete Soul, die einen mitreißenden Mix aus Stilrichtungen wie Pennywhistle-Jive, Mbaqanga oder der südafrikanischen House-Variante Kwaito, angereichert mit höchst aktuellen Klängen, spielen. Das Romeo Franz Ensemble präsentiert dagegen Swing und Jazz der 30er- bis 50er-Jahre über Walzer und ungarische Folklore. Eine tolle kulturelle Vielfalt – bei vielen Veranstaltungen ist der Eintritt sogar frei!
Termin: 13. Juli bis 5. August
Ort: Lessingtheater Wolfenbüttel
Internet: www.kultursommer-wf.de

Sommerfestival der Autostadt

Sechs Wochen lang verwandelt sich die Park- und Lagunenlandschaft der Autostadt Wolfsburg in eine Welt voller Abenteuer, Lebenslust und Bewegungsfreude. Akrobaten, Schauspieler, Musiker und Trapezkünstler aus aller Welt toben sich auf einer riesigen Open-Air-Bühne aus. Für Nervenkitzel und mitreißende Unterhaltung sorgen zum Beispiel Urbanatix mit ihrer neuen Show „Grooftop“ und die FlipFabriQue aus Kanada (Foto 10). Zusätzlich ist der international besetzte Street Circus unterwegs. Kinder können sich auf einer gigantischen Rutschenanlage oder auf zahlreichen Slacklines und Trampolinen vergnügen.
Termin: 18. Juli bis 26. August
Ort: Autostadt Wolfsburg
Internet: www.autostadt.de

Sommerfest im Allerpark

Ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm aus Spiel und Erlebnisangeboten sowie Live-Musik für die ganze Familie kann man auf der Veranstaltungsfläche zwischen Kolumbianischem Pavillon, BadeLand und dem Hotel Courtyard by Marriott erleben. Rund 18.000 Wolfsburger und Besucher aus der gesamten Region nutzten in den Vorjahren die vielen Mitmachangebote im Allerpark (Foto 11). Das detaillierte Programm wird rechtzeitig vor der Veranstaltung bekannt gegeben.
Termin: 21. Juli, 11:00 Uhr
Ort: Allerpark Wolfsburg
Internet: www.allerpark-wolfsburg.de

Kultursommer Salzgitter

Der Kultursommer in Salzgitter ist eine traditionsreiche und beliebte Veranstaltung vor beeindruckender Freiluftkulisse für die unterschiedlichsten Musikgeschmäcker. Den Start machen am 10. August die Schlager-Stars Howard Carpendale und Maria Voskania. Weiterhin sind die Hardrock-Heroen Jethro Tull dabei, die Hits wie „Aqualung“ und „Locomotive Breath“ auf die Bühne bringen werden. Nina Hagen, deutsche „Godmother of Punk“, Vorreiterin der Neuen Deutschen Welle und Kultfigur der DDR-Jugend sorgt ebenfalls für bunte musikalische Abwechslung. Für gute Grooves und sommerliche Vibes ist außerdem Reggae-Spezialist Gentleman (Foto 12) zuständig, der seit 20 Jahren auf der Bühne steht, regelmäßig in Jamaika und Amerika, aber auch auf Festivals in ganz Europa unterwegs ist.
Termin: : 10. bis 19. August
Ort: Schloss Salder Salzgitter
Internet: www.salzgitter.de

Festival im Zelt

Seit 20 Jahren bereichert das Festival Kultur im Zelt mittlerweile die regionale Kulturlandschaft – 479.000 Zuschauer besuchten bis heute die facettenreichen Veranstaltungen in den Zelten im Bürgerpark Braunschweig. Von einer verrückten Idee ohne genauen Plan entwickelte sich das Ganze unter dem feuerroten Zeltdach zu einem fest etablierten Ereignis, dass immer wieder für große Begeisterung sorgt. Zuständig dafür sind diesmal unter anderem Musiker wie Klavier-Entertainer Götz Alsmann, Element Of Crime, Till Brönner, Sarah Lesch (Foto 13), das Manu Katché Trio, das Kinga Glyk Trio, die Gustav Peter Wöhler Band, Esther Ofarim, The Tiger Lillies oder Wirtz. Außerdem sind Comedians wie die Feisten, Gayle Tufts, Horst Evers, Bodo Wartke oder Rebell Comedy live zu erleben.
Termin: 22. August bis 23. September
Ort: Bürgerpark Braunschweig
Internet: www.kulturimzelt.de

Auch interessant