Busbahnhof Schöningen wird umgebaut

Für rund 750.000 Euro soll der Zentrale Omnibusbahnhof umgebaut werden

Axel Gierga, Detlef Tanke, Daniela Behrens, Henry Bäsecke, Rolf-Dieter Backhauß und Stefan Weinkopf beim Spatenstich in Schöningen. (Foto: Stadt Schöningen)

Für rund 750.000 Euro soll der Zentrale Omnibusbahnhof (ZOB) in der Speere-Stadt Schöningen einschließlich ergänzender Baumaßnahmen der zuführenden Straßen in den nächsten Monaten umgebaut werden. Das Land und damit die Landesnahverkehrsgesellschaft (LNVG) beteiligen sich zu 75 Prozent an den Kosten. Ende des Jahres soll der Umbau fertig sein. Staatssekretärin Daniela Behrens aus dem Niedersächsischen Wirtschaftsministerium sagte: „Mobilität vor allem im ländlichen Raum ist heute eine wichtige, wenn nicht die wichtigste Voraussetzung für Lebensqualität und für die Attraktivität eines Wohnortes.“

^